~ Dein Reich komme, Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. ~

 

Geschäftsführung & Vorstand

Christian und Rahel Rumpf - Geschäftsführung, EDV-Support, Buchhaltung und Jüngerschaft

Christian und Rahel sind seit 2009 in Hochimst und haben im Herbst 2014 die Leitung des Hauses übernommen. Mit ihren Gaben und Talenten leiten sie das Werk und übersehen zudem die Aufgabenbereichen EDV-Support, Volontäre und Buchhaltung. Sie haben ein großes Herz dafür, junge Menschen zu lehren, mit ihnen das Abenteuer "Gott im Alltag" zu erleben und sie für ein Leben als reife Persönlichkeiten zuzurüsten. Die Vision, dass die makellose Braut Christi, ihre Hände und ihre Stimme zum Himmel erhebt und ihrem Bräutigam zuruft: "Komm zurück in deiner Herrlichkeit!", brennt hell in ihren Herzen und bezeichnet ihre Leidenschaft, sich in die Menschen zu investieren. 

Helga Puchreiter - Jüngerschaft

Helga ist seit 2004 im Haus des Lebens, zuerst als Rezeptionistin und später als Fürbitterin und zweite Vorsitzende des Vereins. Sie hat ein großes Herz für junge Menschen und liebt es, sie in die Reife und Mündigkeit zu führen. Dies tut sie, indem sie sich viel Zeit für Jüngerschaft mit jedem Einzelnen aus unserem Team und den Volontären nimmt.

Hannes Steets - Schriftführer und Seminarkoordinator

Hannes gehört zum Urgestein des Missionswerkes. Als Seminarkoordinator ist es sein Herz, Menschen zu ermutigen, in Jüngerschaft zu fördern und zum Dienst auszurüsten. Er ist ein Vater im Glauben und ein gefragter Sprecher im In- und Ausland. Zusammen mit seiner Frau Erika lebt er in Garmisch-Partenkirchen.

Küche & Service

Hugo und Patricia Fehr - Etage und Waschküche

Mit Hugo und Patricia wurde unser Team im August 2020 auf einen Schlag internationaler. Die beiden sind in Paraguay aufgewachsen und tragen ihre irdische Heimat im Herzen mit. Sie haben Gott in den letzten Jahren immer mehr als den kennengelernt, der jede Sekunde unseres Lebens mit seinen Kindern teilen will. Daraus wuchs der Wunsch, sich als Ehepaar im vollzeitlichen Dienst zu investieren und für die weiteren Pläne zurüsten zu lassen. Bei uns im Haus sind sie für die Ordnung und Abläufe auf Etage und in der Waschküche zuständig und verbreiten dabei ihre sprühende Lebensfreude. 

Benjamin Nitt - Service und Etage

Benjamin hatte geplant, für einige Monate zu Vision für Afrika nach Uganda zu gehen. In 2020 wurden so einige Pläne durchkreuzt und es kamen neue zu Stande. So hat er sich entschieden, stattdessen ab Herbst 2020 für eine längere Zeit bei uns im Haus des Lebens mit zu dienen. So trifft man ihn oft mit Staubsauger oder Geschirrhandtuch bewaffnet an. Nicht selten aber auch mit seiner Posaune, deren Klänge das Haus erfüllen.

Kevin Oeljeklaus - Koch

Im Juni 2020 kam Kevin zum "helfen" zu uns. Er wollte uns ursprünglich für ein paar Monate in der Küche unterstützen. Bereits nach kurzer Zeit war für alle klar, dass das mehr als ein paar Monate werden. So freuen wir uns über die Bereicherung, die wir mit ihm haben. Er ist mit seiner ruhigen und zuvorkommenden Art eine wahre Perle.

Silja Reichel - Küche

Mit ihren zarten 16 Jahren ist Silja das "Nesthäkchen" unseres Teams. Mit großer Erwartung und Tatendrang ist sie im August 2020 zu uns gekommen und wird uns für knapp 1,5 Jahre in der Küche unterstützen. Sie hat ein großes Herz für Menschen und verschiedene Kulturen und liebt Jesus sehr.

Tjebbe Reinhold - Koch

Tjebbe's Plan war es, im Sommer 2018 für das Volontariat von 7 Wochen nach Imst zu kommen, um danach einen Einsatz in Uganda bei Vision für Afrika zu machen. Doch es kam anders. Nachdem Gott sein Herz gepackt und sein Leben komplett auf den Kopf gestellt hatte war klar, dass seine Zeit im Haus des Lebens noch nicht um ist. So haben wir mit Tjebbe einen weiteren wunderbaren Menschen in unserem Team, der eine gewaltige Gabe hat, Menschen zu ermutigen. Mit seiner effizienten und gewissenhaften Art hält er die Kochküche in Schwung und verwöhnt unsere Gäste mit vorzüglichen Speisen.

Darleen Torskyj - Service und Etage

Darleen durfte bei einem Seminarbesuch im Frühsommer 2020 unser Haus kennen lernen und hat darauf hin den Gedanken bewegt, einen Teil unseres Teams zu werden. Sie unterstützt uns in der Küche und auf der Etage. Sie hat ein besonderes Auge für Schönheit und Farben und bringt diese auch gerne mal mit Pinsel zu Papier.


Maria Zielke - Küche und Service

Als Maria sich für eine Zeit in Uganda beworben hatte, war für sie bereits klar, dass sie ihr Volontariat im Haus des Lebens ab Herbst 2019 nicht nur für 7 Wochen, sondern für ein halbes Jahr machen möchte - aus dem halben Jahr ist mittlerweile eine unbegrenzte Zeit geworden, bis der Herr sagt, dass es weitergeht. Sie ist unsere tatkräftige Verantwortliche im Speisesaal und sorgt dafür, dass für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt ist. Mit ihrer liebevollen Aufmerksamkeit und ihrem großen Herz für Menschen, schafft sie eine Atmosphäre des Willkommen-Seins.

Technik & Haus und Hof

 Manuel und Eilin Hackenberg - Garten und Seminartechnik 

Nachdem Manuel vor einigen Jahren bereits als Volontär für ein paar Wochen bei uns im Haus war, durften wir ihn im Frühjahr 2017 zusammen mit seiner Frau Eilin als feste Mitarbeiter in unserer Familie willkommen heißen. Erst war der Speisesaal und die Küche ihr Einsatzbereich, wo sich beide mit viel Liebe und einem Auge fürs Detail darum gekümmert haben, dass unsere Gäste in einem freundlichen Ambiente ihre Mahlzeiten genießen und Gemeinschaft pflegen können. Manuel ist jetzt für die Pflege der Natur um's Haus verantwortlich und hilft in der Seminartechnik aus. Eilin blüht in ihrer neue Aufgabe als Mama auf und unterstützt unser Team in wichtigen "Kleinigkeiten".

Christoph und Janine Kapeller - Haus und Hof, Lobpreis, Bücherstube

Christoph und Janine sind langjährige Freunde des Hauses. Als gebürtige Imster haben sie den Werdegang des Werkes über die Jahre miterlebt und daraus ist eine wichtige Verbindung gewachsen. Seid August 2020 unterstützt uns Christoph an drei Tagen pro Woche in den Bereichen, wo es grad Hilfe braucht. Janine ist für die Literaturangebote des Hauses zuständig. In Haus und Hof haben sie immer wieder kreative Lösungen und Wege auf Lager. Ihre Herzen brennen für das Königreich und für die Ehre des Königs.

Sven und Sandra Oeljeklaus - Seminartechnik, Haus und Hof, Jüngerschaft

Sven und Sandra sind kurz nach ihrer Hochzeit im November 2012 ins Haus des Lebens gekommen. Sven ist die erste Ansprechperson in handwerklichen Tätigkeiten und allen möglichen anfallenden Reparaturen, die in einem solchen Haus an der Tagesordnung stehen. In der Seminartechnik steht er Albert unterstützend bei und investiert sich in Jüngerschaft. Sandra kümmert sich mit viel Liebe um ihre Tochter Nora und unterstützt das Team wo sie nur kann. Mit ihrem großen Herz für den Herrn sind die beiden eine besondere Bereicherung und zwei starke Säulen in unserem Haus.

Udo Pfaff - Haus und Hof

Mit Udo haben wir seit Sommer 2013 den ersten Imster in unserem Team, wobei auch er ursprünglich aus Deutschland kommt. Vor 20 Jahren ist er mit seiner Familie nach Tirol ausgewandert. Udo unterstützt uns bei handwerklichen Projekten, hilft in allen möglichen praktischen Dingen und ist immer da, wenn man ihn braucht.


Albert Riedel - Seminartechnik

Ende Juni 2020 kam Albert bei uns an und hat mit einem ziemlichen Sprung ins kalte Wasser gleich die Verantwortung für den guten Ton bei den Seminaren übernommen. Aus seinen geplanten 4 Wochen Mithilfe wurden bereits nach kurzer Zeit mehr. Wir freuen uns, ihn bei uns zu haben und schätzen seine aufgeschlossene und verbindende Art sehr. Er ist unser kreatives Energiebündel.


Verwaltung & Rezeption

Esther Schüpbach - Rezeption, Seminarverwaltung, Grafik, Jüngerschaft

Esther ist seit 2010 im Missionswerk tätig. Sie plant und betreut alle Seminare und Konferenzen des Werkes und ist für die gesamte Grafik und Werbung zuständig. Es ist ihr Anliegen, dass sich die Gäste vom ersten Kontakt an wohl fühlen und sich mit großer Erwartung an Gott auf eine Zeit freuen können, in der der Herr jedem ganz persönlich begegnen will. Sie liebt es, gemeinsam mit anderen im Gesang und im ganz praktischen Leben den Herrn anzubeten, mehr von seiner Herrlichkeit auf der Erde sichtbar zu sehen und Menschen in ihrem Wachstum zu begleiten.